12 romantische Tage für Pärchen in Korea

12 romantische Tage für Pärchen

12 romantische Tage für Pärchen – Freunde von K-Dramen und K-POP sitzen sicherlich zuweilen vor dem TV und wundern sich über bestimmte Denkweisen und Handlungen mancher Charaktere. Das ist nicht verwunderlich, denn die Mentalität und Verhaltensform (anderen Menschen gegenüber) unterscheidet sich in vielen Dingen grundlegend von westlichen Normen. Vielleicht ist das die besondere Faszination, welche das K-Drama ausmacht.

Auch Urlauber finden sich häufiger in einer ungewollten Situation wieder, als ihnen lieb ist. Um viele kleine Gesten oder Handlungen zu verstehen, muss man lernen, wie die Süd-Koreaner denken und was ihnen wichtig ist. Ein großes Thema ist die Romantik und die Beziehung untereinander.

Jugend in Süd-Korea

Koreaner wachsen mit dem Ziel auf, eine gute Ausbildung zu erhalten und vorteilhafte Beziehungen zu knüpfen, um sich einen guten Lebensstandard aufzubauen. Man möchte heiraten, ein Haus oder eine Wohnung kaufen und Kinder bekommen. Beziehungen, Familie und Heirat spielen deswegen eine sehr wichtige Rolle.

Während im Westen schon sehr junge Menschen eine Beziehung eingehen, geschieht dies in Süd-Korea eher später. In der Mittel- und Hochschule konzentriert man sich auf die Schule, weil ein guter Abschluss sehr wichtig ist. Anschließend besuchte man (wenn möglich) eine Wunsch-Universität, um einen Status in der Gesellschaft zu erlangen. Es ist also nicht verwunderlich, dass in K-Dramen die ganze Klasse in einer Mittelschule überrascht aufschreit, wenn sich ein Pärchen outet. In Süd-Korea ist dies also etwas Besonderes.

Studentenzeit

Erreicht man seine Wunsch-Universität, hat man einen großen Meilenstein hinter sich gebracht und eine neue Zeit beginnt. Auch ein Student muss natürlich lernen, doch das Umfeld ist anders – entspannter. Durch Studententreffen und Events lernt man außerdem neue Menschen kennen und vielen Studenten fällt das Lernen in dieser Zeit leichter. Die jungen Menschen holen in dieser Zeit nach, was sie in der Schulzeit beiseitegeschoben haben – dazu gehören auch erste Erfahrungen in Liebesbeziehungen. Sie sind auf der Suche nach einem Partner und träumen davon, die Liebe ihres Lebens zu finden. Viele Süd-Koreaner haben in dieser Zeit ihre erste, ernsthafte Beziehung.

Beziehungen in Süd-Korea

In K-Dramen gibt es emotionale Szenen an öffentlichen Plätzen, die mit stimmungsvoller Musik untermalt werden. In der Realität sieht es allerdings (noch) etwas anders aus. Süd-Korea öffnet sich in vielen Dingen dem Westen, doch traditionelle Ehr- und Moralvorstellungen werden immer noch gelebt. Um nicht als unerzogen oder unsittlich zu gelten, werden Küsse heimlich oder hinter verschlossenen Türen ausgetauscht und auf offener Straße Händchen halten ist etwas Aufregendes. Da Koreaner außerdem oft bis zu ihrer Heirat bei der Familie oder in kleinen Studentenwohnungen leben (in dem der Besuch des anderen Geschlechts meist verboten ist), ist ein Besuch des Partners immer mit der Familie verknüpft und nur wenige Eltern lassen einen jungen Mann in das Schlafzimmer ihrer Tochter. Eine traute Zweisamkeit ist zu Hause nur selten möglich. Der Besuch bei den Eltern seines Beziehungspartners setzt außerdem die Beziehung auf eine höhere Stufe und zeigt damit, dass es dem Paar sehr ernst ist.

Jobben in der Studentenzeit

Während der Universitätszeit jobben viele Studenten, um für die Unterhalts- und Universitätskosten aufzukommen. Viel freie Zeit bleibt einem Pärchen deswegen also nicht.

Zusatz

Natürlich trifft diese Verhaltensweise nicht auf jedem Koreaner zu, sondern ist ein allgemeines Bild, das in Süd-Korea vorherrscht. Das Land befindet sich im Wandel und der amerikanische Einfluss wird sicherlich dazu beitragen, dass sich das Leben immer mehr dem westlichen Standard anpasst. Ob dies zum Wohl der Menschen ist, sei dahingestellt. Alte und neue Generationen haben jetzt schon auf viele Dinge unterschiedliche Sichtweisen und dies wird in den nächsten Jahrzehnten noch zunehmen.

Um dennoch die Beziehung genießen zu können und die wenige Zeit zu nutzen, haben sich die Koreaner etwas Besonderes ausgedacht. Im Zuge dessen hat fast jeder Monat einen ganz besonderen Tag für Pärchen und Freunde, an denen sie aus dem Alltag flüchten und Zeit für etwas Gemeinsames finden. Jeder 14. Tag des Monats hat eine besondere Bedeutung – 12 romantische Tage für Pärchen und Freunde. Es sind keine offiziellen Feiertage, dennoch sind sie mehr oder weniger bekannt, einige kommerziell unterstützt, andere finden nur die Aufmerksamkeit bei jungen Paaren.

12 romantische Tage für Pärchen und Freunde

12 romantische Tage für Pärchen in Südkorea
12 romantische Tage für Pärchen in Südkorea

14. Januar – Tagebuchtag (Diary Day)
14. Februar – Valentinstag (Valentine‘s Day)
14. März – Weißer Tag (White Day)
14. April – Schwarzer Tag (Black Day) (Für Singles und Freunde)
14. Mai – Tag der Rose (Rose Day)
14. Juni – Tag des Kusses (Kiss Day)
14. Juli – Silbertag (Silver Day)
14. August – Grüner Tag (Green Day)
14. September – Foto Tag (Photo Day)
14. Oktober – Tag des Weines (Wine Day)
14. November – Kinotag/Filmtag (Movie Day)
14. Dezember – Tag der Umarmung (Hug Day) (Für Freunde und Pärchen)

Einige dieser aufgeführten Tage beschreibe ich noch etwas ausführlicher. Freut euch darauf, es gibt sicher die eine oder andere Idee, die man sich abgucken kann.

Vielleicht trägt dieser kleine Beitrag dazu bei, einige Verhaltensweisen in Korea zu erklären, die aus unserer Sicht kitschig oder überdramatisiert erscheinen. Und vielleicht wird außerdem jetzt besser verstanden, was eine Beziehung in Korea ausmacht und wieviel Geduld es kostet, diese Beziehung aufrecht zu erhalten. Solche besonderen Tage, wie oben aufgelistet, sind da eine willkommende Abwechslung.

Was denkt ihr dazu? Was haltet ihr von solchen Pärchentagen? Ich freue mich über Kommentare und Anregungen von euch.

3 Antworten zu “12 romantische Tage für Pärchen”

  1. Aus diesem Grund gucke ich gerne K-Dramen. In beinahe jedem Drama spielt Romance eine mehr oder weniger wichtige Rolle, oder sie wird wenigstens leicht angedeutet. Ich mag dieses vorsichtige Herantasten bei dem man immer wieder entgegen fiebert ob es nun diesmal zu einer Beziehung bzw. Kuss kommt oder nicht. Oder wenn die Charaktere gegenseitig etwas empfinden, eine Beziehung aber (aufgrund der zurückhaltenden koreanischen Mentalität) langsam aufbauen, da sie selbst nicht wissen was der andere für sie/ihn empfindet. In westlichen Serien kommt sowas entweder kaum bzw. viel zu selten vor, oder eine Beziehung entsteht ganz plötzlich und vorausahnend mit einem ungenierten Kuss (oder Anderem). Mir kommt es vor als ob bei uns im Westen alles grundsätzlich schnell gehen muss und für Romantik wenig übrig bleibt, wobei bei uns in Europa ebenfalls die amerikanischen Sitten dazu beitrugen.

    Von solchen Pärchentagen halte ich allerdings wenig. Ich mag es nicht mich an fixen Tagen festzusetzen, wann und wie ich die Zeit mit meiner Freundin verbringe. Mir käme es vor als ob ich gezielt mit dem Fluss schwimmen würde, wenn ich neben hunderten Paaren mit meiner Freundin händchenhaltend durch die Straßen schlendere. Das ist wohl das einzige was ich bei den Koreanern nicht nachvollziehen kann. Romanze ist allgegenwärtig. Man muss sich nicht an irgendwelche Termine klammern um Zeit mit seinem Partner zu verbringen.

    Danke für den Bericht Nuri. Freue mich schon auf die nächsten Beiträge. ^^

    PS: Frohes neues Jahr! Ich hoffe du bist gut durch gerutscht. ^^

  2. ^^ Danke euch beiden. Auch ich liebe K-Dramen, weil ich es schön finde, wie die Liebesgeschichten erzählt werden. Es ist einfach anders, als in vielen US- Serien, in der sich die Charaktere innerhalb von kurzer Zeit aufeinanderstürzen und am nächsten Tag einen anderen Partner suchen oder Fremd gehen. Ich kann dich, Ryou, also vollkommen verstehen. ^^ Auch ich liebe die K-Dramen genau aus diesem Grund.

    Ich finde die Tage auch ganz süß – ist vielleicht nicht jedermans Geschmack und das ich auch gut so. Die Welt lebt ja bekanntlich aus Widersprüchen und Unterschiedlichkeit. ^^ Und da die Pärchentage auch kein Muss sind, finde ich die mögliche Gelegenheit einfach zuckersüß seinen Partner damit zu überraschen. ^^ Man feiert wahrscheinlich auch nicht jedes Jahr jeden Pärchentag. ^^
    Letztens habe ich Emergency Couple zum wiederholten Male angesehen und fand es ganz süß, wie zum White Day zwei der weiblichen Ärztinnen von ihrem Mann/ Verehrer im Pausenzimmer einen Blumenstrauß bekommen haben. Eine kleine Geste und doch ist der Tag plötzlich so viel schöner, selbst wenn man arbeiten muss. ^^ Ich find es süß. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.