Diary Day - Tagebuchtag in Süd-Korea

Diary Day – Tagebuchtag in Süd-Korea

Diary Day – Tagebuchtag in Süd-KoreaIn dem Beitrag über die zwölf Pärchentage in Süd-Korea beschrieb ich die Hintergründe dieser besonderen Tage. Heute ist der 14. Januar und somit der erste Pärchentag des Jahres. Was genau geschieht an diesem Tag?

Liebes Tagesbuch…

Diary Day - Tagebuchtag in Süd-Korea
Diary Day – Tagebuchtag in Süd-Korea

Pärchen investieren, wie schon im anderen Beitrag erwähnt, sehr viel Aufwand, Liebe und Kraft in eine Beziehung. Der Tagebuchtag ist kein offizieller Feiertag, somit wird sich erst nach der Arbeit getroffen. Oft beginnt der Abend mit einem Spaziergang in der Einkaufsstraße, um zusammen ein passendes Tagebuch zu kaufen. Anschließend trägt man wichtige Termine, Planungen und Ziele ein. Tage wie die 100 Tage Feier, Geburtstage und ähnlich wichtige Daten werden notiert und bunt verziert.
Im weiteren Verlauf des Jahres werden außerdem besondere, individuelle Momente und Events mit Fotos und Berichten festgehalten und dienen als liebe Erinnerung.
Aber es ist nicht allein dieses Tagebuch. Das Versprechen, das neue Jahr gemeinsam zu verbringen und zu planen macht wohl den eigentlichen Sinn dieses Feiertages aus.

Ein Lichtlein brennt…

Wer sich mit einem Tagebuch nicht anfreunden kann, schenkt sich gegenseitig eine schöne Kerze. Von romantisch bis bunt verzierte Kerzen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Am Abend werden die Kerzen zusammen entzündet und der Abend gefeiert. Beim Auspusten der Kerze wünscht sich das Pärchen etwas für das neue Jahr. Der Tagebuchtag ist auch als Candle Day (Kerzentag) bekannt. Das Kaufen oder Verschenken eines Tagebuchs ist allerdings weiterverbreitet.

Fazit des Diary Day – Tagebuchtag in Süd-Korea

Ob es nun ein Tagebuch oder eine Kerze ist, ich sehe es als eine Gelegenheit einen schönen Tag mit dem Liebesten zu verbringen. Gegner solcher Tage kommen mit Argumenten, dass man Liebesbeweise nicht auf einen Tag festsetzen sollte und jeder Tag dafür bestimmt sein kann, sich gegenseitig Kleinigkeiten zu schenken. Das ist sicherlich richtig, aber ist es nicht dennoch ein schönes Ritual? Nehmen wir unseren Partner manchmal nicht schon als Selbstverständlichkeit an? Vielleicht denken wir darüber einmal nach…

Was hältst du von diesem Feiertag? Würdest du eher ein Tagebuch teilen oder eine Kerze verschenken? Welche Art, diesen Pärchentag zu begehen, würde dir besser gefallen? Ich bin gespannt auch eure Meinungen.

3 Antworten zu “Diary Day – Tagebuchtag in Süd-Korea”

  1. Ich finde es eine schöne Geste und würde das mit der Kerze schön finden, da ich auch nie vorher Tagebuch geführt habe. Ich hatte nicht die Muße jeden Tag was auf zuschreiben.
    In Deutschland gibt es nicht solche Tage nicht, aber ich habe Glück. Ich bekomme immer mal eine kleine Überraschung.
    Mal was Süßes oder Früchte, die ich mag oder andere Kleinigkeiten worüber ich mich freuen kann.
    Schöner Bericht Nuri, danke dafür : )

    1. Gern geschehen Aiwa. ^^ Freue mich, wenn meine Texte anderen Menschen Freude machen, dafür sind sie ja da. Und, damit wir die Koreaner vielleicht ein wenig mehr in ihrem Wesen und Gedanken kennen lernen. ^^

  2. Liebe Nuri,

    vielen Dank für den Artikel!
    Ich würde Kerzen schöner finden als Tagebücher. Aber alleine das Ritual finde ich niedlich, dass Pärchen sich dafür extra Zeit nehmen.

    LG zimifan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.