Handball-WM 2019 - gemischtes Team Korea

Handball-WM 2019 – gemischtes Team Korea

Heute beginnt für alle Handball-Fans die Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Eröffnungspiel ist Deutschland gegen Korea.

In einem Artikel las ich, dass vom 10. bis zum 27. Januar 24 Nationen um den WM-Titel kämpfen werden. Aber handelt es sich nicht sogar um 25 Nationen? Team Korea startet mit einem gemischten Team von Spielern aus Süd- und Nord-Korea. Wieder einmal eine kleine Überraschung. Die Meinungen zur gemischten Mannschaft gehen dabei weit auseinander.

Haben gemischte Mannschaften mit wenig gemeinsamen Trainingsstunden eine Chance ein Tunier zu gewinnen?
Handelt es sich um ein politisches Schauspiel, welches auf sportlichen Boden ausgetragen wird?
Ist es vielleicht ein Blick in die richtige Richtung? Unterstützt es die Süd- und Nord- Annäherung?
Diese und ähnliche Gedanken gingen schon bei den Olympischen Winterspielen in Süd-Korea durch die Runde. Und auch jetzt gibt es verschiedene Meinungen.

Mich erinnert es an das K-Drama The King – Two Hearts, in dem in einer sehr spannenden Geschichte die Liebe eines süd-koreanischen Prinzen und einer nord-koreanischen Soldatin erzahlt wird. Eine sehr sehenswerte Serie mit guten schauspielerischen Leistungen, in der Süd- und Nord-Korea gemeinsam zu einem Wettstreit antreten. Ich kann sie ausnahmslos weiterempfehlen.

Übertragungen der Handball-WM 2019

Bereits um 17.30 Uhr wird im Livestream des ZDFs die Eröffnungsfeier aus der Mercedes-Benz-Arena in Berlin übertragen. Das Eröffnungsspiel wird gegen 18.15 Uhr auf dem ZDF ausgetrahlt. Die deutsche Nationalmannschaft trifft heute im ersten Spiel auf das vereinte Korea.

Aber welche Hymne wird heute für Team Korea gespielt? Die Nord-Koreanische? Die Süd-Koreanische? Vielleicht auch keine von beiden, sondern das Arirang*? Wir sind gespannt und schalten deswegen heute Abend zum Anwurf der Handball-WM ein.

*Arirang

Das Arirang ist ein sehr altes Lied, das von Generation zu Generation in Korea mündlich überliefert worden ist. Wenn man es genau nimmt, ist es nicht nur ein Lied, sondern das Land selbst und bietet je nach Region verschiedene Variationen. Nicht nur Süd-Korea fühlt sich mit dem Arirang tief verbunden, auch in Nord-Korea ist es tief verwurzelt. Schon bei den Olympischen Winterspielen in Süd-Korea wurde das Arirang für gemischte Mannschaften (Nord- und Süd-Korea) gespielt. In einem anderen Beitrag schreibe ich mehr zum Aririang.

Was sind eure Gedanken zu Team Korea? Ist es eine gute Idee? Ist es eine Chance zur Annäherung oder wirklich nur ein politisches Schauspiel? Seid ihr Handballfans? Habt ihr der Handball-WM 2019 entgegen gefiebert und freut euch, dass der erste Gegner Korea ist? Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

8 Antworten zu “Handball-WM 2019 – gemischtes Team Korea”

  1. Eine sehr schöne Variante des Arirangs, das heute beim Eröffnungspiel gespielt wurde. Leicht, zerbrechlich, aber zuversichtlich. Vielleicht genau die richtige Wahl und Sinnbild, für das Vereinte Korea. Ich liebe dieses Lied, auch wenn ich nur Koreanerin im Herzen bin. ^^

  2. Leider haben die Deutschen die falsche Version von Arirang abgespielt. Typisch! Vom Tempo her, nehme ich an, es wurde ein DJ eingestellt, der sich in einer Discothek glaubte. Oder die Veranstalter konnten nicht abwarten, die deutsche Nationalhymne aufzulegen 😉
    Die koreanische Mannschaft tat mir etwas leid. Sie war gegen das deutsche Team völig überfordert. Zudem kam noch die rote Karte in der zwölften Minute, die eigentlich zu hoch gegriffen war. Eine Zeitstrafe hätte gereicht. Die Spannung war damit raus…

    1. Ich glaube, wir haben unterschiedliche Versionen gehört. Haben sie das Arirang mehrmals gespielt? Ich kann mich an eine leichte, vielleicht etwas zu leise gespielte, instrumentale Version erinnern, die mir gefallen hat. Dagegen war die deutsche Hymne sehr laut und schwerwiegend. ^^ Besonders toll fand ich, dass koreanische Zuschauer sogar mitgesungen haben.

      PS: Ich glaube, das Vorspiel des Lieds war etwas verwirrend. Ich habe in der ZDF-Mediathek noch mal nachgesehen, dennoch fand ich diese instrumentale Version sehr leicht und schön gespielt. Im Vergleich zur traditionellen Version etwas schneller gespielt, das stimmt.

  3. Ich habe das Spiel angeschaut – Deutschland : Korea, bin nicht unbedingt Fan von Handball.
    Aber das wollte ich unbedingt sehen. Ich habe mich auch gefreut das Arirang zuhören.
    Ich hoffe, die koreanische Mannschaft wächst weiter gut zusammen.
    Auch wenn Korea verloren hat, war es ein tolles Spiel.

    Lg Aiwa

    1. Konnte das Ende leider nicht mehr sehen. Die Koreaner taten mir allerdings auch ein wenig leid. Freue mich aber auch für den guten deutschen Start. Hoffe, die Koreaner geben jetzt nicht auf, sondern geben weiter ihr bestes.

  4. Handball gehört nicht zu meinen Lieblingssportarten, deswegen habe ich das Spiel völlig verpasst.
    Arirang hätte ich aber auf jeden Fall gerne gehört. ^^
    Ein sehr interessanter Beitrag: vielen Dank, Nuri!

  5. Ich habe das Spiel ebenfalls verpasst, wohl aus dem gleichen Grund wie bei zimifan.
    Hätte es aber doch gerne gesehen. Mal schauen, vielleicht gibt es irgendwo noch eine Aufzeichnung zu finden.

  6. In der ZDF-Mediathek kann man sich das Spiel (oder auch nur den Anfang) noch mal ansehen, zumindest gestern konnte man es noch. ^^ Keine Ahnung, wie lange Sendungen dort zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.