Langfristige Reisevorbereitung für Korea

Langfristige Reisevorbereitungen für Korea

Langfristige Reisevorbereitungen für Korea sind wichtig. Vor meiner ersten Reise nach Süd-Ost Asien las ich einen Hinweis, den ich immer befolge: Wer Süd-Korea auf eigene Faust erkunden will und sich nicht auf eine überteuerte Rundreise einlassen möchte, sollte sich vorher gut informieren und auf alles vorbereitet sein. Da ich kein Mensch für organisierte Touren von Reisegesellschaften bin, muss die eigene Planung also gründlicher sein. In diesem Artikel möchte ich euch mit den langfristigen Reisevorbereitungen für Korea helfen. In einem weiteren Beitrag werde ich Tipps für die kurzfristigen Besorgungen geben.

Braucht man für Süd-Korea ein Visum?

Es kommt auf die Aufenthaltsdauer an. Für einige Wochen Urlaub, braucht ihr kein Visum. Bleibt ihr jedoch länger als drei Monate, muss ein Visum beantragt werden.

*DMZ - 4km breite Demilitarisierte Zone zwischen Nord- und Süd-Korea, die als Grenze dient.
*DMZ – 4km breite Demilitarisierte Zone zwischen Nord- und Süd-Korea, die als Grenze dient.
Reisepass oder Personalausweis?

Überprüft euren Reisepass auf Gültigkeit. Auch ein vorläufiger Reisepass wird bei der Einreise anerkannt, Personalausweise hingegen nicht. Außerdem solltet ihr eine Kopie des Reisepasses und des Personalausweises machen und nur diese bei Ausflügen in Süd-Korea immer in der Tasche haben. Einzig bei der DMZ-Tour* braucht ihr den originalen Reisepass. Kinder unter 12 Jahren reisen mit dem eigenen Kinderreisepass (mit Lichtbild). Die Beantragung eines Reisepasses erfordert Zeit, deshalb solltet ihr euch rechtzeitig darum kümmern.

Welche Impfungen sind notwendig?

Wahrscheinlich wird euch eure erste Reise nach Seoul oder Busan führen. Diese Städte sind groß, aber sauber. Dennoch sind alle Standardimpfungen, sowie Hepatitis A+B, Tetanus, Meningitis/FSME, Typhus, Herpes Zoster, Japanische Enzephalitis und Tollwut zu empfehlen. Bitte fragt euren Arzt.

Krankenversicherung im Urlaub?

Ihr braucht eine Reise-Krankenversicherung für „Nicht-Europa“. Einige Fluggesellschaften bieten eine Versicherung an, jedoch ist eine unabhängige Versicherungsgesellschaft günstiger. Derzeit bezahlt man beim ADAC ca. 12 Euro und bei der HUK 9 Euro.

*Gobal ATM - „Automated teller machine“, zu deutsch "Globaler Geldautomat"
*Gobal ATM – „Automated teller machine“- zu deutsch „Globaler Geldautomat“
Geldumtausch schon in Deutschland oder Kreditkarten?

Im Prinzip ist es natürlich euch überlassen, wie ihr an den Süd-Koreanischen Won herankommt. Eine kleinere Bank in Deutschland hat diese Währung wahrscheinlich nicht vorrätig und muss sie deswegen erst bestellen. Denkt also daran, rechtzeitig nachzufragen, solltet ihr euch für Geldumtausch in Deutschland entschieden haben. Zusätzlich zahlt ihr für den Umtausch eine Gebühr. Diese kann von Bank zu Bank unterschiedlich sein. Mehr als 10.000 US-Dollar darf nach Süd-Korea nicht eingeführt werden.

Eine Alternative sind Kreditkarten und/oder Reisechecks.  

Ich empfehle eine kostenlose Kreditkarte (am besten zwei davon). Bei meinem zweiten Aufenthalt in Seoul hatte ich ein wundervolles Shopping-Wochenende auf sämtlichen Märkten hinter mir und brauchte deswegen dringend Bargeld. In Yongsan stand ich kurze Zeit später leicht panisch am Global ATM*. Ich bekam die Mitteilung, meine Karte sei defekt. Einen Schreck bekam ich, als auch die zweite und dritte Bank kein Geld auszahlen wollte. Vor meinem inneren Auge sah ich den Urlaub deshalb vorzeitig als beendet. Auf meinem Weg zur deutschen Botschaft, kam ich an der „Seoul Station“ an einer weiteren Bank vorbei. Glücklicherweise konnte ich dort doch noch Geld beziehen. Ein Glück! Seitdem geht keine Reise mehr ohne eine Ersatz-Kreditkarte.
Es gibt mehrere Anbieter für eine kostenlose Kreditkarten. Die ich in einem anderem Artikel vorstelle. Hier kommt ihr zum Beitrag.

Denkt daran, dass eine Kontoeröffnung einige Zeit braucht. Vergesst eure PIN nicht und ausreichend Geld aufs Kreditkartenkonto zu buchen. Deutsche EC-Karten können dort nicht verwendet werden.

Darf man Haustiere mit auf die Reise nehmen?

Im Prinzip dürft ihr Haustiere mitnehmen, erfordert jedoch einigen Aufwand. Die Tiere brauchen ein Identifizierungschip (Hunde und Katzen) sowie ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis sowie eine Tollwutschutzimpfung. Die Impfung muss älter als 30 Tage sein. In Süd-Korea wird beim Haustier über den Zoll ein Gesundheitstest durchgeführt. In der Regel dauert es fünf bis sieben Stunden, deswegen plant diese Zeit ein. Auch der Flug muss sorgfältig geplant sein. Bestimmungen dazu findet ihr bei der jeweiligen Fluggesellschaft.

Für einen Kurzurlaub solltet ihr dem Tier diesen Stress nicht zufügen und deshalb eine Haustierbetreuung organisieren. Kümmert euch rechtzeitig darum. Ihr wollt eure Haustiere sicher gut versorgt wissen.

Ist mein Führerschein in Süd-Korea gültig?

Ihr braucht einen gültigen internationalen Führerschein + deutschen Führerschein, dann könnt Ihr euch auch in Korea ein Auto mieten und fahren. Der Antrag braucht eine Weile, kümmert euch rechtzeitig darum. Auch bei der Autovermietung solltet ihr euch rechtzeitig entscheiden und am besten in Deutschland schon buchen.

Checkliste - Vorbereitung für deine Reise nach Korea
Checkliste – Vorbereitung für deine Reise nach Korea

Tipp: Für Seoul seid ihr mit den Taxen, Bussen und U-Bahnen gut versorgt und braucht kein Auto. Auf Jeju-do wiederum kann ein Auto sehr vorteilhaft sein.

Solltet ihr noch Tipps für die kurzfristig geplante Vorbereitungen brauchen, besucht doch den Artikel dazu.

Ich habe eine Checkliste für eure Reiseplanung zusammengestellt. Ihr könnt sie hier kostenlos herunterladen.

Habt ihr selbst Erfahrungen zu diesem Thema gemacht oder habt ihr Fragen dazu, schreibt mir unten in den Kommentaren. Ich wünsche euch eine spannende und erfolgreiche Reisevorbereitung und freue mich über Rückmeldungen.

One Reply to “Langfristige Reisevorbereitungen für Korea”

  1. Vielen Dank für die Infos und Tipps!
    Auch wenn sich vieles nicht allzu sehr von anderen internationalen Ausflügen unterscheidet, so ist es dennoch toll es, aufgrund deiner vielfältigen Korea-Reiseerfahrungen, von erster Hand zu erfahren. 🙂

    Die Checkliste ist aber wirklich toll ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.