Travelers Declaration Form - Zoll in Korea

Travelers Declaration Form – Zoll in Korea

Als ich das erste Mal nach Süd-Korea flog und eine nette Stewardess mir die Travelers Declaration Form reichte, war ich zuerst etwas unsicher. Ich hatte keine Ahnung, wie diese Zollbestimmungen auszufüllen waren. Die Travelers Declaration Form gibt es in verschiedenen Sprachen, allerdings nicht in Deutsch. Somit müssen wir die englischen Karten nutzen.

Weil ich Angst hatte, etwas missverstanden oder eventuell etwas falsch ausgefüllt zu haben, blieb mir bis zum Zoll ein mulmiges Gefühl.

Um euch für eure Reise sowas zu ersparen, habe ich euch in diesem Beitrag eine Ausfüllhilfe erstellt. Alle Bilder sind abfotografiert oder selbst erstellt und somit nicht für den Zoll zugelassen. Es dient lediglich NUR zur Hilfe beim Ausfüllen der englischen offiziellen Form. Gerne dürft ihr die Hilfestellungen ausdrucken oder mit dem Handy fotografieren. Vergesst aber bitte nicht, es sind keine offiziellen Papiere.

Zollbestimmungen – was muss ich verzollen?

1. Betäubungsmittel, Medikamente und Drogen (Heroin und Kokain) zu medizinischen Zwecken
2. Bargeld, das einen Wert von 10.000 US-Dollar übersteigt
3. Bücher, Videos, CDs und ähnliches, die der Öffentlichkeit schädigt oder unanständige Dinge zeigt (z. B. Erotik-Hefte)
4. Waren, die für den Verkauf in Korea gedacht sind
5. Alle Arten von Waffen, explosive, giftige oder radioaktive Gegenstände
6. Tierische und Agrarprodukte, wie Früchte, Pflanzen oder Fleischprodukte
7. Gefährdete Tiere und Pflanzen
8. Luxusgüter, wie Alkohol (erlaubt: eine Flasche, die nicht mehr als 400 US-Dollar kostet), max. 200 Zigaretten und 60ml Parfüm

Pro Familie muss nur eine Zoll-Declaration ausgefüllt werden, lasst es deswegen von einem der Eltern ausfüllen.

Ausfüllhilfe in Englisch und Deutsch

Kopie einer Travelers Declaration Form - Zoll in Korea
Kopie einer Travelers Declaration Form – Zoll in Korea

Meistens steht ein Zollbeamter an der Tür, kurz vor den offiziellen Empfangsbereich am Flughafen bereit, um euch die ausgefüllten Papiere abzunehmen. Zum Glück wurde ich noch nie aufgefordert meine Koffer dort noch mal untersuchen zu lassen.
Gebt ihr die Zollkarten ab und und habt den Zollbereich hinter euch gelassen, seid ihr offiziell in Süd-Korea ankommen.

Herzlichen Glückwunsch, ihr befindet euch auf dem Flughafen in Incheon. Hier gibt es viel zu sehen und auch einige erste Dinge, die ihr erledigen könnt. Lest dazu den Beitrag zur Ankunft in Incheon.

Solltet ihr noch Fragen oder Anregungen dazu haben, schreibt mir in den Kommentaren. Ich freue mich darauf.

10 Antworten zu “Travelers Declaration Form – Zoll in Korea”

  1. Hi, ich hab mal ne Frage zu dem Punkt mit den besuchten Ländern. Wir fliegen von Hamburg aus über Helsinki mach Seoul. Müssen wir dann Germany und Finland oder nur Finland auf die Karte schreiben?

    1. Hallo Dennis ^^
      Sorry für die späte Antwort, war die Tage unterwegs. (normal antworte ich scheller) ^^ Da du am dem Flughafen theorettisch was kaufen kannst, solltest du den Flughafen mit eintragen. Ich mach es immer so 1. Germany –> 2. Finnland Flughafenkürzel –> 3. Incheon (Seoul). So bist duauf der sicheren Seite. Auf dem Rückweg übrigens auch, denn da musst du auch eine solche Karte ausfüllen.

      Freue mich über deine Interesse an der Seite, hoffe, du findest noch viele Hilfe Tipps. ^^ Wenn du noch Fragen hast, kannst du jederzeit fragen.

      Lieben Gruß
      Nuri ^^

        1. Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit Medikamenten. So lange du es nur für den Eigenbedarf nutzt und nicht Unmengen einführst, sollte es in Ordnung sein. Ich hatte auch immer einige Tabletten für den Flug im Handgepäck und ein paar im großen Koffer in der Medizintasche für die Jetlag-Kopfschmerzen. Du solltest allerdings nicht 10 große Packungen mitnehmen, da würde dann schon die Frage aufkommen, warum du so viele mitnimmst. ^^

          Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen ^^

  2. Ich bin Migräne-Patient und würde eine Packung dieser Tabletten( 2 Stück) mitnehmen.Muss ich das eintragen,da diese in Deutschland ja frei verkäuflich sind?

    1. Nein, ich denke da musst du dir keine Gedanken machen. Pack die Verpackungen einfach mit in deine Reiseapotheke im großen Koffer und 2 oder 3 Tabletten (je nach deinem Bedarf) in deinen kleinen Beutel im Handgepäck für den Flug. Man kann ja nie wissen. Ich habe auch immer Kopfschmerztabletten mit und wurde noch nie deswegen angesprochen. Solange du nicht 10 Packungen über die Grenze nimmst, ist es Eigenbedarf und somit in Ordung. ^^ Zumindest nach meiner Erfahrung.

  3. Hallo,
    Kurze Frage, was hast du bei Occupation eingetragen?

    Danke
    Lg
    Mercedes

    PS: super toll geschrieben! Es wird meine erste Reise nach „Osten“, bin froh über deine tolle Beschreibung!

    1. Hallo Mercedes ^^

      Bei Occupation trägst du einfach deine Berufsbezeichnung ein. Wenn er zu lang ist, kürzt du ihn einfach ab. Aber Arzthelferin, Bäcker, KFZ-Mechaniker oder ähnliches reicht. Natürlich auf englisch. Solltest du die Bezeichnung auf englisch nicht wissen, schau zu Hause sonst vorsichtshalber noch mal nach. Aber selbst wenn es falsch geschrieben ist, hat man da nie irgendwelche Probleme.

      Dane, freue mich dass es dir hilft. ^^ Die erste Reise ist ist immer aufregend. Ich wünsche dir eine wunderschöne Zeit dort. Wenn du weiter Fragen hast, kannst du mich gerne wieder ansprechen. Helfe ich dir gene bei der Vorbereitung und ähnlichem. ^^

    1. Hallo Santini ^^

      Tut mir leid, ich bin im Frei gewesen und habe das Internet mal zu Hause gelassen. Deswegen erst jetzt die Antwort. ^^ Käse gehört zu den Tierischen Erzeugnissen und müsste somit eigentlich beim Zoll angeben werden. Generell müssen alle Lebensmittel, die schnell verderben beim Zoll deklariert werden. Manchmal werden diese sogar überprüft oder einbehalten, weil du möglicherweise irgendwelche Krankheiten ins Land schleppen könntest.

      Siehe Punkt 6 bei zu verzollende Produkte:
      6. Tierische und Agrarprodukte, wie Früchte, Pflanzen oder Fleischprodukte

      Bei meiner ersten Reise nach Korea wusste ich das allerdings auch nicht und habe mir auch ein paar Lebensmittel und Snaks mit nach Korea eingepackt, die man gut zum Wandern mitnehmen kann. (z.B. Bifi… das ja auch ein tierisches Produkt ist) Ich hatte sie im großen Koffer und nichts ist passiert. Wenn du also einen kleinen Käse in den großen Koffer legst, kann ich mir vorstellen, das da nichts groß passiert, aber das liegt dann in deiner eigenen Verantwortung. Allerdings bin ich keine Rechtsberatung und es kann sein, dass der Käse bei einer Kontrolle entweder aus deinem Koffer verschwindet oder du etwas mehr Zoll zahlen musst, weil du es nicht gleich angegeben hast. Ich kann dir also keine rechtsgültige Antwort dazu geben, als dass es EIGENTLICH beim Zoll angegeben werden muss. Wie kulant die Koreaner bei kleinen Mengen als Mitbringsel da sind, kann ich leider nicht sagen.

      Das Gleiche gilt auch für die Post. Pakete von meinem Freunden von Korea sind immer geöffnet worden und verderbliche Lebensmittel entfernt, weil man sie nicht nach Deutschland einführen durfte. Auch anders herum. Die Post ist also keine Alternative.

      Wenn du auf der ganz sicheren Seite sein möchtest, würde ich entweder direkt am Heimat-Flughafen beim Zoll nachfragen, bevor der Flug losgeht. So kann man den Käse noch schnell auspacken und Freund(in)/Familie mitgeben, sollte es zu Schwierigkeiten führen.

      Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen weiterhelfen
      Lieben Gruß
      Nuri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.